Unsere Dienstleistungen

Das bietet VisionGesund Ihnen

Von einer gesundheitlichen Unternehmensstrategie profitieren alle Beteiligten: Ein verbessertes Arbeitsklima und das gesteigerte Wohlbefinden jedes Einzelnen führt zu höherer Motivation und Produktivität am Arbeitsplatz.

Senken Sie durch eine umfassende Gesundheitskultur sowie spezifische Maßnahmen die Krankheitsrate Ihrer Mitarbeitenden!

Aus existierenden Ansätzen, neuen Impulsen und den strukturellen Gegebenheiten entwickeln wir in enger Zusammenarbeit eine individuell auf Ihr Unternehmen angepasste Strategie:
Nachhaltig, effizient und hochwertig.

Unsere Leistungen

Im Folgenden finden Sie Auszüge unserer am häufigsten gebuchten Angebote.

Genauere Informationen zu den einzelnen Leistungen geben wir Ihnen jederzeit gerne auf Anfrage.

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliche Gesundheitsförderung

Arbeitsschutz

l
Strategietag BGM

Der Strategietag BGM ermöglicht Ihrem Unternehmen ein erstes Kennenlernen von Qualitätsstandards und Kernprozessen im BGM: Verschiedene Analysemöglichkeiten werden diskutiert und die nächsten Handlungsschritte festgelegt.

Dauer: Aktionszeitraum ca. 5,0 Stunden (inkl. Pausen), zzgl. Auf- und Abbau je 0,5 Stunden

Teilnehmende: Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretung, Interne*r Projektverantwortliche*r (BGM-Beauftragte*r), Führungskräfte aus den Tätigkeitsbereichen; optional: Qualitätsmanagementbeauftragte*r, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Betriebsmediziner*in

Ziele (Auswahl):
• Kennenlernen der Qualitätsstandards und der Kernprozesse im BGM
• Erstellung der ersten einrichtungsspezifischen Standortbestimmung
• Vorstellung und Auswahl von Analysemethoden zur Erkennung von Arbeitsbelastungen
• Definition und Priorisierung von Struktur-, Prozess- und Ergebniszielen im BGM
• Planung des ersten Grobkonzeptes zum weiteren Vorgehen

Food-Stände

Mit der offenen Standbetreuung unserer Food-Stände erhöhen wir durch niederschwellige Angebote die Gesundheitskompetenz Ihrer Mitarbeitenden. Alle Stände bieten neben gesunden Snacks (z. B. Smoothie-, Wrap-, oder Brainfood-Stand) hochwertige Kurzbeschreibungen und Faktenwissen zu den jeweiligen Nahrungsmitteln.

Dauer: Aktionszeitraum nach Absprache, zzgl. Auf- und Abbau je 0,5 Stunden

Teilnehmende: alle interessierten Mitarbeitenden

Ziele (Auswahl):
• Wissensvermittlung von Grundlagen der Ernährung in Bezug auf die Gestaltung einer gesunden Mahlzeit
• Sensibilisierung für das eigene Gesundheitsbewusstsein und die eigene Ernährungsweise
• Vermittlung der relevanten Merkmale einer gesunden, ausgewogenen Mahlzeit

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Der Arbeitgeber ist dazu verpflichtet, mithilfe von Analysen Belastungen zu identifizieren, die zu einer gesundheitlichen Gefährdung der Mitarbeitenden führen können. Dazu gehören auch die psychischen Belastungen, die während der Arbeit auf eine Person einwirken.

Dauer: abhängig von Analyseform und Größe des Unternehmens

Teilnehmende: alle Mitarbeitenden

Ziele (Auswahl):
• Erkennen der gesetzlichen Anforderungen (ArbSch, §4, 5)
• Strukturen nutzen/ schaffen und entsprechendes Konzept entwickeln
• Analyse der psychischen Belastungen der Mitarbeitenden (z. B. durch Analyseworkshop oder Mitarbeitendenbefragungen
• Maßnahmenplanung und -umsetzung auf Grundlage der Analyseergebnisse
• Evaluation des gesamten Prozesses

l
Einführung BGM

Unter betrieblichem Gesundheitsmanagement wird das systematische und nachhaltige Bemühen um die gesundheitsförderliche Gestaltung von Strukturen und Prozessen rund um die gesundheitsförderliche Befähigung der Beschäftigten verstanden (Bertelsmann Stiftung – Hans-Böckler-Stiftung, 2011). Bei der Einführung eines BGM’s unterstützen wir Sie bei der Schaffung ebendieser Strukturen und Prozesse.

Dauer: Aktionszeitraum ca. 5,0 Stunden (inkl. Pausen), zzgl. Auf- und Abbau je 0,5 Stunden

Teilnehmende: Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretung, Interne*r Projektverantwortliche*r (BGM-Beauftragte*r), Führungskräfte aus den Tätigkeitsbereichen; optional: Qualitätsmanagementbeauftragte*r, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Betriebsmediziner*in

Ziele (Auswahl):
• Erstellung einer einrichtungsspezifischen Standortbestimmung
• Vorstellung von Analysemethoden zur Erkennung von Arbeitsbelastungen (z. B. Befragung, Analyseworkshops, Begehungen)
• Definition und Priorisierung von Struktur-, Prozess- und Ergebniszielen im BGM
• Planung eines Konzeptes zum weiteren Vorgehen
• Festlegung der nächsten Handlungsschritte inklusive Terminplan und Verantwortlichkeiten

Beratung am Arbeitsplatz Heben und Tragen

Bei der Beratung am Arbeitsplatz zu den Themen Heben und Tragen sichert eine kurzweilige Mischung aus Theorie und Praxis eine angenehme Lernatmosphäre, um praktische Tipps für den korrekten Umgang mit schweren Lasten zu vermitteln.

Dauer: Aktionszeitraum und Beratungen nach Absprache

Teilnehmende: alle interessierten Mitarbeitenden eines Tätigkeitsbereichs (max. 20 Teilnehmende in einer Gruppe)

Ziele (Auswahl):
• Zielgerichtete, individuelle Beratung zur Erweiterung des Gesundheitsbewusstseins am Arbeitsplatz
• Vermittlung von Dehn-, Lockerungs- und Kräftigungsübungen zum täglichen Ausgleich mit Kleingeräten und dem eigenen Körpergewicht
• Sensibilisierung der Mitarbeitenden für korrekte Hebe- und Tragetechniken sowie für den richtigen Umgang mit schweren Lasten

VisionGesund Arbeitssituationsanalyse

Die Arbeitssituationsanalyse ist ein Gruppendiskussionsverfahren, das es ermöglicht, einen schnellen Überblick über Probleme bei der Arbeit, gesundheitsgefährdende Faktoren und ungenutzte Ressourcen der Mitarbeitenden zu bekommen. Die Arbeitssituationsanalyse zählt zu den qualitativen Erhebungsmethoden.

Dauer: Aktionsdauer ca. 2 – 2,5 Stunden, zzgl. Auf- und Abbau je 0,5 Stunden

Teilnehmende: alle Mitarbeitenden eines Tätigkeitsbereichs (mind. 5 bis max. 15 Teilnehmende eines Tätigkeitsbereichs (ohne Leitungskraft))

Ziele (Auswahl):
• Erarbeitung der Belastungen, Ressourcen und Lösungen in den Merkmalsbereichen
• Übertragung der handschriftlichen Ergebnisse in eine digitale Form, um die Anonymität aller Teilnehmenden zu gewährleisten
• Analyse der konkreten Ursachen für die angegebenen Belastungen
• Erstellung von realistischen, alltagsnahen Vorschlägen für Maßnahmen
• Dokumentation der Arbeitsergebnisse

l
Begleitung und Moderation des Steuerkreis BGM

Wenn Sie einen festen Steuerkreis zum Thema BGM in Ihrem Unternehmen/ Betrieb installiert haben oder einführen möchten, unterstützen wir Sie gerne bei der Begleitung und Moderation dieser Sitzungen.

Dauer: Aktionszeitraum ca. 3,0 Stunden (inkl. Pausen), zzgl. Auf- und Abbau je 0,5 Stunden

Teilnehmende: alle festgelegten Mitglieder*innen des Steuerkreis BGM

Ziele (Auswahl):
• Erstellung eines Projektsteckbriefs
• Auswahl einer Analysemethode
• Festlegung eines Kommunikationsplans
• Definierung und Priorisierung von Zielen im BGM
• Vereinbarung von gemeinsamen Zielen

Gesundheits-Checks

Bei den individuellen Gesundheits-Checks werden objektive Analysen des Gesundheitszustandes durchgeführt. Wir bieten Gesundheits-Checks zu den Themen Ernährung, Rückengesundheit, Ergonomie, Körperstabilität und Stress bzw. Erholungsfähigkeit an.

Dauer: Aktionszeitraum nach Absprache

Teilnehmende: alle interessierten Mitarbeitenden

Ziele (Auswahl):
• Durchführung eines Gesundheitschecks durch einen kompetenten Testleiter
• Prüfung des Gesundheitszustands auf potenzielle oder bestehende Risiken
• Objektive Einschätzung eines gesundheitsförderlichen Faktors ermöglicht einen Vergleich nach durchgeführten Interventionen

Mitarbeitendenbefragungen

Mitarbeitendenbefragungen sind eine wissenschaftlich fundierte Methode, um den derzeitigen Zustand im Unternehmen in Erfahrung zu bringen und Verbesserungspotenziale ausfindig zu machen. Dies ermöglicht einen guten Überblick über die Wahrnehmung der Belastungssituation der Beschäftigten.

Dauer: Umfang der Befragung wird an Kundenwunsch angepasst; Befragungszeitraum in der Regel ca. 2-4 Wochen

Teilnehmende: alle interessierten Mitarbeitenden; max. Teilnehmendenzahl und Tätigkeitsbereiche in Absprache

Ziele (Auswahl):
• Auswahl von max. 5 soziodemografischer Variablen zur Analyse bestimmter Zielgruppen (z. B. Geschlecht, Alter, Dauer der Zugehörigkeit)
• Erhebung der Merkmalsbereiche (gemäß Leitlinie der DGUV und BMAS, u. a.: Arbeitsumgebung, -aufgabe und-organisation, Führungsverhalten und Zusammenarbeit im Team)
• Integration von max. 3 zusätzlichen, geschlossenen Fragen
• Sicherung der Anonymität durch Rubbelkarten (Doppelblindverfahren)
• Ergebnisbericht

Sie möchten auch ein Projekt starten?

Dann lassen Sie sich jetzt unverbindlich von unseren Experten beraten!

© Copyright 2018 VisionGesund GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Mehr von VisionGesund: