Unsere Veranstaltungen im Rahmen der Woche der Seelischen Gesundheit

„Hand in Hand für seelische Gesundheit am Arbeitsplatz“

Unser Programm im Rahmen der Aktionswoche zur Seelischen Gesundheit: 10. – 20. Oktober 2024

Die bundesweite Aktionswoche zur Seelischen Gesundheit findet dieses Jahr unter dem Motto „Hand in Hand für seelische Gesundheit am Arbeitsplatz” statt. Vom 10. bis 20. Oktober werden deutschlandweit zahlreiche Veranstaltungen, Workshops und Informationsangebote angeboten, um das Bewusstsein für mentale Gesundheit am Arbeitsplatz zu stärken. VisionGesund ist natürlich auch dabei und engagiert sich mit verschiedenen Veranstaltungen zu diesem wichtigen Thema. Finden Sie hier unser Programm und melden Sie sich gleich kostenlos an!

Donnerstag I 10.10.24 I 09:00 – 09:30 Uhr

Ein guter Start in den Arbeitstag

Bewegungseinheit Yoga für Körper und Geist

Beschreibung

In unserer Auftaktveranstaltung der Woche der seelischen Gesundheit werden wir Sie durch eine Reihe von Übungen führen, die Ihnen helfen, sich zu entspannen, Ihre Flexibilität zu verbessern und Ihre innere Ruhe zu finden. Egal, ob Sie bereits Yoga praktizieren oder Anfänger sind, diese Session bietet eine wunderbare Gelegenheit, um neue Energie zu tanken und gestärkt in den Arbeitstag zu starten. Die Übungen, die Sie leicht in Ihren Arbeitsalltag integrieren können, fördern nicht nur das körperliche Wohlbefinden, sondern stärken auch die Muskulatur und verbessern die Körperhaltung.

Freitag I 11.10.24 I 10:00 – 11:30 Uhr

Stressbewältigung am Arbeitsplatz

Stärkung der Stresskompetenzen im interaktiven Workshop

Beschreibung

Im interaktiven Workshop werden die Teilnehmenden zum Thema Stress und Stressmanagement sensibilisiert und erweitern ihre Gesundheitskompetenz. Neben der Wissensvermittlung zur Optimierung des persönlichen Umgangs mit Stress werden auch Praxistipps zur Stärkung der Stresskompetenzen vermittelt. Dabei steht die Sensibilisierung aller Mitarbeiter zum Thema Gesundheit im Fokus, insbesondere in Bezug auf den Umgang mit Stress am Arbeitsplatz sowie der Selbstwahrnehmung und Achtsamkeit.

Die Teilnehmenden erhalten nicht nur theoretische, sondern auch praktische Grundlagen über Stress, Stressreaktionen sowie Stressbewältigung und -umdeutung. Durch das multimodale Stressmanagement werden Stresskompetenzen vermittelt, die den Mitarbeitenden helfen, mit Belastungssituationen besser umzugehen. Sie lernen Strategien und Techniken aus dem Zeitmanagement kennen und erfahren, wie sie effektive Entspannungstechniken in ihren Arbeitsalltag integrieren können.

Nehmen Sie an diesem Workshop teil und stärken Sie Ihre Fähigkeiten zur Stressbewältigung für ein gesundes und produktives Arbeitsleben.

Dienstag I 15.10.2024 I 11:30 – 12:00 Uhr

Fit in die Mittagspause

Bewegungs- und Mobilisationseinheit für das körperliche und geistige Wohlbefinden

 

Beschreibung

In dieser Session bieten wir Ihnen die Möglichkeit, aktiv zu werden und Ihre Mittagspause auf eine gesunde und belebende Weise zu nutzen oder einzuleiten.

Wir werden Sie durch eine Reihe von Übungen führen, die darauf abzielen, den Körper zu mobilisieren und den Geist zu entspannen. Diese Bewegungs- und Mobilisationseinheit bietet Ihnen eine wichtige Pause vom Sitzen und eine Möglichkeit, Verspannungen zu lösen und Ihre Energie zu steigern.

Nehmen Sie sich eine kurze Auszeit, um Ihren Körper zu aktivieren und Ihren Geist zu erfrischen. Die Übungen, die Sie leicht in Ihren Alltag integrieren können, unterstützen nicht nur das körperliche Wohlbefinden, sondern fördern auch die geistige Klarheit und Konzentration, sodass Sie sich nach der Mittagspause wieder fokussiert und motiviert an Ihre Aufgaben machen können.

Mittwoch I 16.10.2024 I 10:00 – 11:00 Uhr

Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz

Wie die Psyche im Arbeitsschutz an Beachtung gewinnt

 

 

Beschreibung

Dieser Workshop richtet sich an neugierige Arbeitnehmer:innen und Arbeitgeber:innen und erfordert kein Vorwissen.

Seit einigen Jahren steigt die Anzahl der Krankheitstage aufgrund psychischer Belastungen in deutschen Unternehmen und Einrichtungen. Der Gesetzgeber reagierte mit einer Aktualisierung des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG). Das ArbSchG nimmt den Arbeitgeber in die Pflicht, psychische Belastung für die Mitarbeitenden zu reduzieren.

In diesem Workshop lernen Sie die Inhalte der Gesetzesgrundlage verständlich aufbereitet kennen und erfahren, was sich hinter dem Begriff der psychischen Belastung verbirgt. Nachfolgend werden praktische Beispiele aus der Arbeitswelt betrachtet. Sie erhalten einen Überblick über Methoden und Instrumente zur Identifizierung und zur Analyse von psychischen Belastungen am Arbeitsplatz. Auch Verantwortlichkeiten, Ansprechpartner und Unterstützungsangebote rund um die psychische Belastung am Arbeitsplatz werden beleuchtet.

Donnerstag I 17.10.2024 I 09:30- 10:00 Uhr

Digitale Coffee Break zum Thema Technostress

Technostress im Arbeitsalltag: Ursachen, Auswirkungen und effektive Bewältigungsstrategien

 

 

Beschreibung

Die fortschreitende Digitalisierung bringt zahlreiche Vorteile wie gesteigerte Effizienz und neue Kommunikationsmöglichkeiten. Doch Technostress ist zu einer ernsthaften Herausforderung im Arbeitskontext geworden. Technostress beschreibt die negativen Auswirkungen der ständigen Verfügbarkeit von Technologie und der Überflutung digitaler Informationen auf die mentale und emotionale Gesundheit der Arbeitnehmer. Um Technostress entgegenzuwirken, sind verschiedene Maßnahmen wichtig, die wir in dieser Coffee Break besprechen wollen. Wie immer geben wir dabei wichtige Handlungsempfehlungen mit auf den Weg.

Freitag I 18.10.2024 I 09:30 – 10:30 Uhr

Emotionen im Griff

Strategien zur Emotionsregulation

 

 

Beschreibung

In dieser 60-minütigen Informationsveranstaltung mit aktivem Austausch dreht sich alles um den Umgang mit den eigenen Emotionen. Emotionen begleiten uns täglich – sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld – und können unser Wohlbefinden maßgeblich beeinflussen.

Wir werden klären, ob es „gute“ und „schlechte“ Emotionen gibt und wie wir ihnen den richtigen Raum geben, damit sie uns beflügeln statt hemmen. Dabei vermitteln wir Grundlagenwissen zu Emotionen, reflektieren bestehende und neue Rollenverständnisse und lernen die Bedeutung verschiedener Emotionen einzuschätzen.

Sie lernen praktische Techniken zur Emotionsregulation kennen, darunter Wirkweisen und Tools, und erhalten die Möglichkeit zur Selbstreflexion im Umgang mit Ihren eigenen Emotionen.

Erleben Sie, wie Sie durch gezielte Emotionsregulation Ihr Wohlbefinden steigern und sich im Alltag besser zurechtfinden können.

Unser Team VisionGesund freut sich auf eine informative und inspirierende Woche mit Ihnen!

Team VisionGesund  – zu unseren Expert:innen:

Portrait Michael Bode

Michael Bode

Michael ist studierter Ökonom, Sportwissenschaftler und Wirtschaftspsychologe. Bei VisionGesund liegt sein Arbeitsfokus auf der Analyse psychischer Belastung mittels quantitativer und qualitativer Verfahren. Eine besondere Leidenschaft besteht in der Auswahl und Bewertung passgenauer Analyseinstrumente für Mitarbeitendenbefragungen. Neben ausgeprägten kommunikativen Fähigkeiten und großem Interesse an Systemischer Organisationsentwicklung runden die Entwicklung zielgruppenspezifischer Kommunikationspläne sowie die Steuerung und Umsetzung von Projekten sein Profil ab.

Seit 2016 gehört er ebenfalls zum Berater:innenteam West der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) – der zweitgrößten gesetzlichen Unfallversicherung. Sein umfangreiches Wissen zu den gesetzlichen Ansprüchen an die Gefährdungsbeurteilung hat er dort in über 30 Projekten und weit über 300 Workshops zur vollen Zufriedenheit der Aufsichtspersonen und Auftraggeber:innen eingesetzt.

Lukas Loewe

Lukas Loewe ist Sport- und Gesundheitswissenschaftler (Schwerpunkt: Gesundheit & Prävention, B. A. und M. A.) mit Spezialisierung auf betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) in beiden Studiengängen. Er besitzt zudem ein universitäres Zertifikat der Organisationspsychologie. Als Unternehmensgründer und Experte für Managementsysteme ist Lukas Loewe sowohl strategisch als auch operativ für VisionGesund tätig.

Seit 2014 ist er spezialisiert auf den Bereich der psychischen Belastung am Arbeitsplatz und hat seitdem in mehr als 180 Betrieben die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung durchgeführt. Seit 2015 ist er freier Experte und Berater der zweitgrößten Berufsgenossenschaft (BGW), Keynote-Speaker auf zahlreichen Veranstaltungen, sowie interner und externer Auditor für die internationale Management Norm DIN ES ISO 9001.

 

Martin Potocki

Martin ist studierter Psychologe (B. Sc.) mit dem Fokus auf Organisationspsychologie sowie Sportwissenschaftler (B. A.) mit dem Schwerpunkt Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie. Durch diese Kombination bringt er einen fundierten Erfahrungsschatz sowohl auf der physischen wie auch der psychischen Ebene von Gesundheit mit. In seiner Arbeit kann er daher alle Facetten der Gesundheit ideal einfließen lassen.

Bei VisionGesund arbeitet er als Berater schwerpunktmäßig in Veränderungsprojekten, wenn bspw. das Verhalten oder die Verhältnisse hinsichtlich ihrer psychischen und physischen Faktoren analysiert und entsprechende Maßnahmen entwickelt werden sollen.

Dshamilja Böing-Meßing

Nach ihrem Bachelorabschluss der Sport- und Erziehungswissenschaften (B. Sc.) an der Bergischen Universität Wuppertal absolvierte Dshamilja ihren Masterabschluss der Sportwissenschaft mit den Schwerpunkten Bewegung, Gesundheit und Rehabilitation. (M. A.). Darüber hinaus ist sie Referentin für rückengerechte Verhältnisprävention (Zusatzqualifikation des Aktion Gesunder Rücken e.V.). Dshamiljas Arbeitsschwerpunkte liegen in der Konzeption, Projektplanung und Durchführung von Aktionen und Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung.

Nina Gordon

Nina ist studierte Psychologin (M. Sc.) mit dem Schwerpunkt Gesundheitspsychologie und ihre Anwendung im Arbeitskontext. Ihren Master absolvierte sie an der RWTH Aachen. In ihrem vorherigen Studium zum Bachelor of Science in Psychologie wählte Sie den Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie.

Bereits während ihres Studiums arbeitete sie am Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin an der Uniklinik RWTH Aachen in der Forschung zur psychischen Belastung am Arbeitsplatz und beteiligte sich im Rahmen eines Forschungsprojekts der GDA an der Entwicklung von Strategien zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in Kleinst- und Kleinunternehmen.

Anna-Lena Mundt

Anna-Lena Mundt ist studierte Wirtschaftspsychologin (M. Sc.) mit einem Masterabschluss von der Hochschule für Technik Stuttgart. Zuvor absolvierte sie einen Bachelor of Science in Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius Köln mit den Schwerpunkten Gesundheitspsychologie sowie Organisationspsychologie und -beratung.

Zuletzt arbeitete sie im Beratungsfeld People & Change bei Horváth und unterstützte Unternehmen in Beratungs- und Trainingsprojekten im Themenbereich People Strategy & Development. Zudem war sie zuvor im Bereich People Development, Leadership & Learning bei Horváth tätig, wo sie ihre Kenntnisse in der Personal- und Führungskräfteentwicklung vertiefte.

Yessica Melchien

Yessica ist Masterstudentin für Versorgungswissenschaft an der Uni zu Köln. Zuvor absolvierte sie den B.A. in Sport, Gesundheit, Prävention an der Deutschen Sporthochschule Köln. Sie ist zertifizierte Rückenschullehrerin, absolut sportbegeistert und zudem unsere Yogaexpertin.

 

Anmeldung zu unseren kostenfreien Veranstaltungen:

Die zwei Geschäftsführer von VisionGesund stehen vor einer grünen Wand und schauen freundlich ins Bild.

Telefon:

+49 221 301 90 730

E-Mail:

info@visiongesund.de

Hier finden Sie uns:

Grüner Weg 12
50825 Köln






    Ich möchte mich zu folgender Veranstaltung anmelden (Mehrfachauswahl möglich):