Nach dem Aufstehen erstmal einen Kaffee trinken, vor dem Betreten des Hauses die Schuhe ausziehen, morgens und abends die Zähne putzen. Tatsächlich wird unser Verhalten im Alltag zu einem Großteil von Routinen bestimmt.
Es gibt Routinen, die sich langfristig positiv auf unseren Körper und unser Gemüt auswirken – beispielsweise der regelmäßige Spaziergang – und andere Routinen bzw. Angewohnheiten wie den unkontrollierten Griff in die Süßigkeitenschublade, die morgendliche Zigarette, das Fahren mit dem Aufzug, obwohl die Treppen frei sind oder die Benutzung des Smartphones während wir uns in einem Gespräch befinden.

Welche „schlechte Gewohnheit“ stellen Sie vielleicht gerade an sich fest? Erkennen Sie sich in einem der obigen Verhaltensmuster wieder? Die gute Nachricht: Alle Routinen können geändert werden!

Laut Studien dauert es etwa zwei Monate, bis Verhaltensweisen zu Routinen werden. Wenn Sie sich also etwas abgewöhnen wollen, heißt es: durchhalten!
Trauen Sie sich Ihre alten Muster gegen positive Routinen einzutauschen. Routinen entstehen durch den Belohnungseffekt. Es ist also wichtig, die Gewohnheiten mit Positivem zu verknüpfen. Setzen Sie sich zunächst kleine Ziele und belohnen Sie sich für das Erreichen jedes kleinen Meilensteins. Führen Sie gesunde Routinen wie beispielsweise einen morgendlichen Spaziergang ein, wird Sie auch ihr Körpergefühl unterstützen: Konzentrieren Sie sich darauf, wie Sie sich nach der Bewegung fühlen.

Es ist nie zu spät für neue Routinen, die Sie glücklicher und gesünder machen. Dabei gilt: Trauen Sie sich und halten Sie durch, bis der Körper die Routine angenommen hat und Sie Freude an der Umsetzung haben. Es lohnt sich!

Ihr Team VisionGesund wünscht Ihnen einen innovativen Sonntag voller Aha- und Oho-Momente!



Lesen Sie auch unsere bisherigen Adventskalender-Blogbeiträge und lassen Sie sich in Ihrer persönlichen Weihnachtszeit inspirieren!

#1 Entschleunigung statt Multitasking.
#2 Bewusst genießen statt verzichten.
#3 Unsere BGF-Beraterin Cosima über das Wichtigste in der Weihnachtszeit.
#4 Im Fokus: Dankbarkeit.
#5 Durch Natur Kraft tanken.
#6 Fröhlichen Nikolaus.
#7 Auszeit nehmen.
#8 Neue Routinen zur Weiterentwicklung.


Weiterführende Literatur:

karrierebibel: Routine: Ist das gut oder kann das weg?; Gewohnheiten ändern: Endlich raus aus der Routine!.

sevDesk: Warum erfolgreiche Unternehmer auf Routine setzen und wie du deine eigene entwickelst.

welt: Wie sich gesunde Routinen erlernen lassen.